Food First Information and Action Network

Int. Menschenrechts-Organisation für das Recht sich zu ernähren

Mit Menschenrechten gegen Hunger? Termin

Das Recht auf Nahrung als Werkzeug gegen Hunger weltweit

Jeder Mensch hat das Recht, frei von Hunger zu sein. Ein Recht auf Nahrung kommt bereits in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 zum Ausdruck und wurde im Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte verbindlich festgeschrieben. Dennoch leiden knapp 900 Millionen Menschen weltweit an Hunger – und das, obwohl genug Nahrungsmittel für alle produziert werden könnten. Welche staatlichen Pflichten lassen sich aus dem Recht auf Nahrung ableiten und ist das Recht auf Nahrung einforderbar? Mit diesen und anderen Fragen wollen wir uns in diesem Workshop beschäftigen.


28. 09. 2014
>> weitere Infos

Land Grabbing in Osteuropa Presse

Die Rolle österreichischer Unternehmen

Besonders in Osteuropa schreiten Landkonzentration und Land Grabbing rapide voran. Aktuelle Recherchen von FIAN Österreich zeigen: Auch österreichische Akteure mischen im Wettlauf um Land mit und eignen sich im großen Stil Land in Rumänien, Serbien und Ungarn an. Die Bäuerinnen und Bauern vor Ort profitieren vom Investitionsboom kaum, ganz im Gegenteil. 


>> weitere Infos

Hacienda Matias

EILAKTION Philippinen

Die schleppende Umsetzung des Agrarreformprogramms bedroht das Recht auf angemessene Ernährung von 500 Pachtbäuer_innen und deren Familien auf der Hacienda Matias.


>> weitere Infos

Aktuelles